Testphase: Wir bitten Anregungen, Beschwerden oder Kritik direkt an office@seidlerconsulting.at zu schicken.
Firmeninformation:

seidler consulting e.U.
Inh. Mag. Joachim Seidler
Schlöglgasse 5/3
1120 Wien

Tel.: +43 - (0)1 - 802 3183
Internet: http://www.seidlerconsulting.at
E-Mail: office@seidlerconsulting.at

UID-Nr.: ATU 59764222
FN 421933 s 

BIC: GIBAATWWXXX
IBAN: AT77 2011 1826 1131 2300
Bankverbindung: Erste Bank 20111 

Rechtliche Hinweise:

Inhaltlich Verantwortlicher:
Mag. Joachim Seidler
office@seidlerconsulting.at

Technisch Verantwortlicher:
SloopTools platform
https://www.slooptools.com
info@slooptools.com


Allgemeine Geschäftsbedingungen www.mynewproject.at / Seidler Consulting e.U.

§ 1 Geltungsbereich
1.1
Die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten ausschließlich - auch wenn im Einzelfall nicht darauf Bezug genommen wird - für sämtliche Verträge, bzw. die gesamte Geschäftsverbindung zwischen www.mynewproject.at (im Folgenden “MNP” genannt) und ihrem jeweiligen Vertragspartner. Die wechselseitigen Rechte und Pflichten zwischen MNP und dem Vertragspartner bestimmen sich, soweit nicht ausdrücklich Abweichendes vereinbart ist, nach dem Inhalt des Auftrages und diesen AGB.
1.2
Der Vertragspartner stimmt zu, dass für die gesamte Geschäftsverbindung ausschließlich von den AGB von MNP auszugehen ist, es sei denn, dass von MNP ausdrücklich etwas anderes schriftlich bestätigt wurde.

§ 2 IT-Projekt-Ausschreibungsvertrag
2.1
Ein IT-Projekt-Ausschreibungsvertrag ist der Vertrag über die Ausschreibung eines oder mehrerer IT-Projekte in www.mynewproject.at zum Zweck der Verbreitung im Medium Internet.
2.2
Vertragsabschluss: Der IT-Projekt-Ausschreibungsvertrag kommt zustande, wenn
- MNP den Auftrag schriftlich bestätigt. Die Schriftform wird durch die Zusendung einer E-Mail gewahrt.
- Der Vertragspartner ist an den von ihm erteilten Auftrag gebunden. Nach Zugang dieses Auftrages bei MNP kann der Vertragspartner seinen Auftrag nicht widerrufen (stornieren).
2.3
Ablehnungsbefugnis: MNP behält sich vor, IT-Projekt-Ausschreibungen wegen ihres Inhaltes, der Herkunft oder der technischen Form nicht zu veröffentlichen. insbesondere, wenn der Inhalt des ausgeschriebenen IT-Projektes
- gegen gesetzliche oder behördliche Verbote oder Vorgaben sowie gegen die guten Sitten und/oder die AGB verstößt oder die Veröffentlichung für MNP aus sonstigen Gründen unzumutbar ist.
Der Vertragspartner wird von einer etwaigen Ablehnung unterrichtet. Für den Fall der Ablehnung stehen dem Vertragspartner gegen MNP keine Ansprüche zu. Eine Ablehnungsbefugnis besteht insbesondere auch, wenn folgende Anforderungen nicht eingehalten werden:
- IT-Projekt und Tätigkeitsbeschreibung müssen korrekt bezeichnet sein.
- Die Inhalte müssen sich auf die Tätigkeit beziehen. Werbung ist unzulässig.
- Der Vertragspartner verpflichtet sich, Ausschreibungen in Entsprechung zum
Gleichbehandlungsgesetz zu gestalten. Dazu gehören auch geltende kollektivvertragliche oder andere Gesetze für das ausgeschriebene Projekt.
- Sämtliche Inhalte der Ausschreibung sind vorab an MNP zu übergeben, der Text wird von MNP online gestellt (ohne Textverweise und Verlinkungen zu anderen Jobseiten, prinzipiell nur mit „no follow“ Links, ohne Tracking Codes, u. Ä. m.).
- Ein ausgeschriebenes IT-Projekt muss den Firmennamen und eine Firmenbeschreibung, eine Beschreibung des IT-Projektes, das Anforderungsprofil und den Arbeitsort enthalten.
2.4
Rechte an der Ausschreibung:
- MNP ist für den Inhalt der Projektbeschreibung nicht verantwortlich. MNP ist insbesondere nicht verpflichtet, die Ausschreibung auf die allfällige Beeinträchtigung von Rechten Dritter hin zu überprüfen.
- Sofern im Rahmen der Projekt-Ausschreibung geschützte Markenrechte benutzt werden, wird mit Vertragsabschluss die Genehmigung zu deren Nutzung erteilt. Der Vertragspartner sichert zu, dass er zur Erteilung der Genehmigung berechtigt ist.
- Der Vertragspartner gewährt MNP die Nutzung von Firmennamen und -logo als Kundenreferenz in Werbematerialien von MNP, sofern der Vertragspartner dem nicht widerspricht.
2.5
Beginn der Veröffentlichung: Die Projekt-Ausschreibung ist zum vereinbarten Zeitpunkt zu veröffentlichen. Ist kein Veröffentlichungszeitpunkt vereinbart worden, so erfolgt die Veröffentlichung unverzüglich nach Abschluss des Anzeigenvertrages.
2.6
MNP ist verpflichtet, auf Aufforderung des Vertragspartners Änderungen an der durch sie verbreiteten Ausschreibung eines IT-Projektes während des Veröffentlichungszeitraumes vorzunehmen, sofern dies MNP technisch und inhaltlich zumutbar ist. Ausgeschlossen sind jedenfalls Veränderungen, die die Identität der Ausschreibung betreffen, sodass im Falle der Änderung nicht mehr das ursprüngliche, sondern ein neues Projekt ausgeschrieben würde.
2.7
DSGVO: Im Rahmen der oben beschriebenen Leistungen verarbeitet MNP personenbezogene Daten im Auftrag des Vertragspartners im Sinne des Art. 28 DSGVO, es gelten hierfür die Zusatzbedingungen zur Auftragsverarbeitung.

§ 3. Projekt-Datenbank
3.1
MNP bietet Vertragspartnern die Möglichkeit, passwortgesichert und gegen gesonderte Vergütung auf die Datenbank für IT-Projekte (im Folgenden “Projekt-Datenbank”), in der sämtliche aktuelle IT-Projekte und Profile von IT-Consultants gesammelt sind, zuzugreifen. Dadurch können sich die Vertragspartner über MNP selbstständig und einzeln kontaktieren. 
Je nach Wahl des Kandidaten kann ein Profil als IT-Consultant angelegt werden oder ein offenes IT-Projekt. 
Der Vertragspartner, der einen Zugang zur Projekt-Datenbank als IT-Consultant bucht, kann dort offene IT-Projekte mit allen relevanten Informationen zum IT-Projekt einsehen und selbstständig eine Nachricht abschicken. 
Der Vertragspartner, der einen Zugang zur Projekt-Datenbank unter „IT-Projekte anbieten“ bucht, kann dort offene Profile von IT-Consultants mit allen persönlichen Daten unmittelbar einsehen und selbstständig eine Nachricht abschicken.
3.2
Der jeweilige Vertragspartner verpflichtet sich persönliche Daten nicht weiterzugeben, soweit dies nicht zur Vermittlung eines konkret freien IT-Projektes erforderlich ist, diese vertraulich zu behandeln und sämtliche datenschutzrechtlichen Bestimmungen einzuhalten. Die Daten dürfen nur im Zusammenhang mit der Vermittlung eines konkret freien IT-Projektes verarbeitet und die jeweiligen Kontaktpersonen nur zu diesem Zweck kontaktiert werden.
MNP geht davon aus, dass eine Speicherung für maximal 12 Monate, auch unter Berücksichtigung eventueller Abwehr von Ansprüchen wegen behaupteter Diskriminierung erforderlich ist, so dass der Vertragspartner sich verpflichtet, jegliche bei sich gespeicherte und von MNP erhaltene Daten des Betroffenen spätestens 12 Monate nach Zugriff auf die Daten zu löschen.
MNP behält sich vor, bei Zuwiderhandlung den Zugang des Vertragspartners zu blockieren. 
Der Vertragspartner weiß, dass für den Datentransfer aus dem Geltungsbereich der Europäischen Union oder des EWR hinaus besondere Regeln gelten. Der Vertragspartner wird daher personenbezogene Daten nur unter den Voraussetzungen der Artt. 44-49 DSGVO in Drittstaaten übermitteln.
3.3
Vertragsabschluss: Der Vertrag über die Berechtigung zum Zugriff auf die Projekt-Datenbank kommt zustande, wenn MNP den Auftrag schriftlich bestätigt. Die Schriftform wird durch die Zusendung eine E-Mail gewahrt. Der Vertragspartner ist an den von ihm erteilten Auftrag gebunden. Nach Zugang dieses Auftrages bei MNP kann der Vertragspartner seinen Auftrag nicht widerrufen (stornieren).
3.4
Der Vertragspartner nimmt zur Kenntnis, dass er seinen durch das Passwort gesicherten Zugriff vor Dritten zu schützen, insbesondere das Passwort geheim zu halten und nicht Dritten weiter zu geben hat. Der Vertragspartner wird MNP hinsichtlich sämtlicher Schäden, die MNP auf Grund der vom Vertragspartner im Rahmen der Nutzung der Bewerberdatenbank vom Vertragspartner durchgeführten Handlungen entstehen, schad und klaglos halten.
3.5
Ablehnungsbefugnis: MNP behält sich vor, Vertragspartner den Zugriff zur Projekt-Datenbank zu sperren, wenn zweifelhafte Inhalte versendet werden, ein Verstoß gegen die guten Sitten vorliegt oder MNP eine Duldung des Vorgehens aus sonstigen Gründen unzumutbar ist.
Der Vertragspartner ist verpflichtet, im Rahmen des Zugriffes die einschlägigen datenschutzrechtlichen Bestimmungen einzuhalten. MNP ist berechtigt, bei Nichteinhaltung bzw. Vorliegen vorgenannter Fälle/Verstöße die Leistungserbringung zu unterlassen und den Zugriff ohne vorherige Abmahnung des Vertragspartners zu sperren.
Der Vertragspartner wird in diesem Fall unterrichtet. Für diesen Fall stehen dem Vertragspartner gegen MNP keine Ansprüche zu.
3.6
DSGVO: Im Rahmen der oben beschriebenen Leistungen verarbeitet MNP personenbezogene Daten im Auftrag des Vertragspartners im Sinne des Art. 28 DSGVO, es gelten hierfür die Zusatzbedingungen zur Auftragsverarbeitung.

§ 4 Preise
Die vereinbarten Preise sind Nettopreise in Euro. Zu den Preisen kommt die Mehrwertsteuer in der jeweiligen gesetzlichen Höhe hinzu.

§ 5 Zahlungsbedingungen
Der Rechnungsbetrag ist sofort zur Zahlung fällig. Erst mit Eingang der kompletten Rechnungssumme werden Daten freigeschalten.

§ 6 Gerichtsstand
Auf alle mit uns bestehenden Rechtsbeziehungen ist österreichisches Recht anzuwenden.

§ 7 Hinweis
Einwilligung zur Verarbeitung von personenbezogenen Daten für Marketingzwecke:
Mit der Anmeldung zum Newsletter erkläre ich mich damit einverstanden, dass meine personenbezogenen Daten (Name und E-Mail-Adresse) zur Zusendung des Newsletters (wie z.B. zu aktuellen Job-Angeboten und ähnlichen Informationen) verarbeitet werden. Diese Einwilligung kann ich jederzeit per Mail an office@seidlerconsulting.at widerrufen. Sie können den Mail-Service auch jederzeit und ohne Angabe von Gründen abbestellen, indem Sie auf den entsprechenden "Abmelde"-Link in jedem E-Mail klicken. Wenn Sie Ihre Daten ändern oder korrigieren wollen, können Sie ebenfalls den entsprechenden Link in jedem EMail dafür verwenden oder sich per E-Mail an uns wenden.

Für Erstellung und Versand unserer E-Mailings verwenden wir "dialog-Mail", eine Software des österreichischen Unternehmens dialog-Mail eMarketing Systems GmbH. Wir analysieren damit auch Öffnungen oder Klicks, damit wir unser Informations-Angebot anpassen und Sie zielgerichtet mit Informationen versorgen können. Die IP-Adressen werden von uns nicht analysiert. Sämtliche Daten werden von dialog-Mail in einem Hochsicherheits-Rechenzentrum in Wien verarbeitet.

Ihnen stehen grundsätzlich die Rechte auf Auskunft, Berichtigung, Löschung, Einschränkung, Datenübertragbarkeit, Widerruf und Widerspruch zu. Zur Inanspruchnahme wenden Sie sich bitte an Mag. Joachim Seidler: joachim@seidlerconsulting.at oder 0043 1 8023183. Wenn Sie glauben, dass die Verarbeitung Ihrer Daten gegen das Datenschutzrecht verstößt oder Ihre datenschutzrechtlichen Ansprüche sonst in einer Weise verletzt worden sind, können Sie sich bei der Datenschutzbehörde beschweren.